DVO Consulting
Wir über uns
Beratungsangebot
Muster VoIP Planung
Muster LAN Planung
Muster AGB Planung
LAN
News
Referenzliste
Verbraucherberatung
Versicherungs-Check
Solinger Infopost
Sitemap
Kontakt / Impressum

Grundlagenermittlung

Klären der Aufgabenstellung der Technischen Ausrüstung in Absprache mit dem Auftraggeber, insbesondere in technischen und wirtschaftlichen Grundsatzfragen.

- Beurteilung der möglichen Migrationslösungen.

- Beurteilung der möglichen Topologien.

- Beurteilung der möglichen Kabeltypen.

- Beurteilung der zu verwendenden Steckersysteme.

- Beurteilung der Kabelwege und Verteilerschrankstandorte und Erarbeitung von Lösungsvorschlägen.

- Vorschlag der zu verwendenden aktiven Netzwerkkomponenten (Quality of Service / Inline Power).

- Beurteilung der Netzwerksicherheit (Datenschutz und Ausfallsicherheit).

- Workshop zum Thema Voice over IP.

- Beurteilung von Voice over IP (Hybride Kommunikationssysteme, Callserver, Gatewaylösungen, Wireless LAN, DECT,.

- umfassende Darstellung aller technischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten zur Gestaltung der Neuanlage sowie eine Gegenüberstellung der auf dem Markt befindlichen Anlagensysteme.

- Workshop zum Thema Telefonapplikationen ( VMS, UMS, CTI, VPN).

- Zusammenfassen der Ergebnisse.

Vorplanung (Projekt- und Planungsvorbereitung)

 - Analyse der Grundlagen.

- Erarbeiten eines Planungskonzepts mit überschlägiger Auslegung der wichtigen Systeme und Anlagenteile einschließlich Untersuchung der alternativen Lösungsmöglichkeiten nach gleichen Anforderungen mit skizzenhafter Darstellung zur Integrierung in die Objektplanung einschließlich Wirtschaftlichkeitsvorbetrachtung.

- Aufstellen eines Funktionsschemas beziehungsweise Prinzipschaltbildes für jede Anlage.

- Klären und Erläutern der wesentlichen fachspezifischen Zusammenhänge, Vorgänge und Bedingungen.

- Mitwirken bei Vorverhandlungen mit Behörden und anderen an der Planung fachlich Beteiligten über die Genehmigungsfähigkeit.

- Mitwirken bei der Kostenschätzung, bei Anlagen in Gebäuden: nach DIN 276.

Entwurfsplanung (System- und Integrationsplanung)

- Durcharbeiten des Planungskonzepts (stufenweise Erarbeitung einer zeichnerischen Lösung) unter Berücksichtigung aller fachspezifischen Anforderungen bis zum vollständigen Entwurf.

- Festlegen aller Systeme und Anlagenteile.

- Berechnung und Bemessung sowie zeichnerische Darstellung und Anlagenbeschreibung.

- Erstellung einer Kundendatenerfassungstabelle zur Aufteilung der Endgeräte, Rufnummern und Leistungsmerkmale.

- Einweisung der zuständigen Facheinheiten in die Kundendatenerfassungstabelle für die kundenseitige Eintragung der erforderlichen Daten.

- Unterstützung der Facheinheiten bei der Kundendatenerfassungstabelle bei besonderen Anwendungsfällen.

- Festlegung der Applikationen.

- Kostenberechnung.

Ausführungsplanung

- Durcharbeiten der Ergebnisse der Leistungsphasen 3 (stufenweise Erarbeitung und Darstellung der Lösung) unter Berücksichtigung aller fachspezifischen Anforderungen bis zur ausführungsreifen Lösung.

- Feinplanung aller erforderlichen Komponenten und Anwendungen.

- Feinplanung der Montageausführung für alle Standorte.

- Mitwirken bei der Erstellung der UfAB-Bewertungsmatrix.

- Aufstellen der Angaben zur Veröffentlichung der EU-Ausschreibung.

- Fortschreibung der Ausführungsplanung.

Vorbereitung der Vergabe

- Ermitteln von Mengen als Grundlage für das Aufstellen von Leistungsverzeichnissen in Abstimmung mit Beiträgen anderer an der Planung fachlich Beteiligter.

- Aufstellen von Leistungsbeschreibungen mit Leistungsverzeichnissen nach Leistungsbereichen.

- Erstellung der technischen Vorbemerkungen unter Berücksichtigung der Voice over IP Anforderungen.

- Erstellung der zusätzlichen allgemeinen Bedingungen zur Ausschreibung.

- Erstellung der endgültigen Ausführungszeichnung.

- Aufstellung der geforderten Bieternachweise zur Ausschreibung.

- Abstimmung der Unterlagen mit der Facheinheit Revision.

Mitwirken bei der Vergabe

- Prüfen und Werten der Angebote einschließlich Aufstellen eines Preisspiegels nach Teilleistungen.

- Ermittlung der Angebote, die wegen inhaltlicher oder formeller Mängel auszuschließen sind.

- Prüfung der Eignung der Bieter in persönlicher und sachlicher Hinsicht.

- Technische Beurteilung des angebotenen Leistungsumfangs.

- Mitwirken bei der UfAB-Bewertung.

- Mitwirken bei der Verhandlung mit Bietern und Erstellen eines Vergabevorschlages.

- Mitwirken bei der Kostenkontrolle durch Vergleich des Kostenanschlag mit der Kostenberechnung.

- Mitwirken bei der Auftragserteilung.

Objektüberwachung mit Bauleitung

- Mitwirken bei dem Aufstellen und Überwachen eines Zeitplanes.

- Projektbetreuung vor und während der Installationsphase.

- Zeitplan für die Ausführung des Projektes aufstellen.

- Einweisung des Auftragsnehmers auf der Baustelle inkl. Außenstellen.

- Örtliche, regelmäßige Bauleitung und Bauüberwachung während der gesamten Baumaßnahme.

- Baubesprechung führen und terminieren (min.14-tägig).

- Mitwirken beim Aufmaß mit den ausführenden Unternehmen.

- Fachtechnische Abnahme der Leistungen und Feststellen der Mängel.

- Rechnungsprüfung.

- Zusammenstellen und Übergeben der Revisionsunterlagen, Bedienungsanleitungen und Prüfprotokolle.

- Mitwirken beim Auflisten der Verjährungsfristen der Gewährleistungsansprüche.

- Überwachen der Beseitigung der bei der Abnahme der Leistungen festgestellten Mängel.

- Mitwirken bei der Kostenkontrolle durch Überprüfen der Leistungsabrechnung der auausführenden Unternehmen.

Objektbetreuung und Dokumentation

- Kontrolle und Endabnahme der erbrachten Lieferungen und Leistungen sowie Funktionsprüfung der gesamten Netzgruppe.

- Detaillierte Aufmaß- und Rechnungsprüfung.

- Unterstützende Begleitung bei etwa erforderlichen Mängelbeseitigungen.

Unser Honorar

Die Honorierung unserer Tätigkeit erfolgt dann wahlweise auf der Basis der HOAI, nach freier Vereinbarung (Pauschalhonorar) oder erfolgsorientiert.

 

 

 




DVO Consulting / www. preiswert - solingen .de | Planungsbüro: VoIP ITK SIP UfAB Stadtverwaltung